Sie sind hier:  SOFI Göttingen > Personen > PD Dr. Harald Wolf

PD Dr. Harald Wolf

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
an der Georg-August Universität
Friedländer Weg 31
37085 Göttingen

Tel. +49 (0) 551-52205-48
Fax +49 (0) 551-52205-88
Email: harald.wolf(at)sofi.uni-goettingen.de

Wichtigste Publikationen

Bücher

Gerechtigkeitsansprüche an Erwerbsarbeit. Ein Trendreport. Arbeitspapier der Hans-Böckler-Stiftung, Arbeit und Soziales, Bd. 297. Düsseldorf. >> download

Mitbestimmte Innovationsarbeit. Konstellationen, Spielregeln und Partizipationspraktiken. (mit Jürgen Kädtler, Hans Joachim Sperling und Volker Wittke) Berlin 2013 (edition sigma). >> mehr Infos

Arbeit und Autonomie. Ein Versuch über Widersprüche und Metamorphosen kapitalistischer Produktion. Münster 1999. Als PDF-Datei hier.

Eingriffe in Kopfarbeit. Die Computerisierung technischer Büros im Maschinenbau (mit Otfried Mickler und Fred Manske). Berlin 1992.

Rationalisierung, Technisierung und Kontrolle des Arbeitsprozesses. Die Einführung der CNC-Technologie in Betrieben des Maschinenbaus (mit Joachim Bergmann, Hartmut Hirsch-Kreinsen und Roland Springer). Frankfurt/New York 1986.

Das Imaginäre im Sozialen. Zur Sozialtheorie von Cornelius Castoriadis (Herausgeberschaft). Göttingen 2012.

Entfesselte Arbeit - neue Bindungen. Grenzen der Entgrenzung in der Medien- und Kulturindustrie (Herausgeberschaft zusammen mit Nicole Mayer-Ahuja). Berlin 2005.

Arbeit, Gesellschaft, Kritik. Orientierungen wider den Zeitgeist (Herausgeberschaft zusammen mit Hartmut Hirsch-Kreinsen). Berlin 1998.


Aufsätze

"Ingenieur unter Soziologen - Ingenieure in der Gesellschaft". In: Abel, Jörg; Bender, Gerd; Hahn, Katrin (Hrsg.), Traditionell innovativ. Festschrift für Hartmut Hirsch-Kreinsen zum 65. Geburtstag. Berlin 2013 (edition sigma), S. 35-45 (mit Joachim Bergmann).

Das Richtige zur falschen Zeit - zur Schöpfung des Imaginären bei Castoriadis. In: Wolf, Harald (Hrsg.): Das Imaginäre im Sozialen. Göttingen 2012, S. 63-81.

Kapitalistische Arbeitsorganisation und Selbsttätigkeit. In: Dörre, Klaus; Sauer, Dieter; Wittke, Volker (Hrsg.): Kapitalismustheorie und Arbeit. Neue Ansätze soziologischer Kritik. Frankfurt/New York 2012, S. 336-352.

Gesellschaftskritik und imaginäre Institution. Zur Aktualität von Cornelius Castoriadis. In: PROKLA, Nr. 167 (2012), S. 267-286.

"Kleiner Grenzverkehr: BiowissenschaftlerInnen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft." SOFI Working Paper 2009-4 (mit Constanze Kurz). Als PDF hier.

"Die duale Institution der Arbeit und der neue(ste) Geist des Kapitalismus." In: Hessinger, Philipp/Wagner, Gabriele (Hg.): Ein neuer Geist des Kapitalismus? Paradoxien und Ambivalenzen der Netzwerkökonomie. Wiesbaden 2008. S. 219-231.

"Knowledge Workers, Entrpreneurs, Prosumenten, Prekariat - Kultfiguren der schönen neuen Arbeitswelt." In: Zwengel, Ralf (Hg.): Gesellschaftliche Perspektiven: Arbeit und Gerechtigkeit. Jahrbuch der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen, Band VIII (2007). S. 123-135.

"Arbeit am Netz. Formen der Selbst- und Fremdbindung bei Internet­dienstleistern." In: Mayer-Ahuja, Nicole/Wolf, Harald (Hg.): Entfesselte Arbeit – neue Bindungen. Grenzen der Entgrenzung in der Medien- und Kulturindustrie. Berlin 2005. S. 61-108 (mit Nicole Mayer-Ahuja).

"Bindung von Arbeit und Arbeitskraft. Eine theoretische Perspektive auf Grenzen der Entgrenzung". In: Mayer-Ahuja/Wolf (Hg.): Entfesselte Ar­beit – neue Bindungen. Berlin 2005. S. 25-57 (mit Stephan Manning).

"Arbeit, Autonomie, Kritik". In: Demirovic, Alex et al. (Hg.) : Eingriffe den­ken. Aktualität und Perspektiven kritischer Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt a.M. 2004. S. 227-242.

Artikel “Capitalism” und “Capital”. In: Ritzer, G. (ed.): Encyclopedia of Social Theory. London u.a. 2004. S. 76-80 und S. 75f.

"Partizipatives Management - was bleibt?" Expertise für die Hans-Böckler-Stiftung, Göttingen, Juli 2003. Als PDF hier.

"Das Netzwerk als Signatur der Epoche? Anmerkungen zu neueren Beiträgen zur soziologischen Gegenwartsdiagnose". In: Arbeit, Heft 2/2000, S. 95-104.

"Die doppelte Institution der Arbeit und ihre Kritik". In: Hirsch-Kreinsen, Hartmut / Wolf, Harald (Hg.): Arbeit, Gesellschaft, Kritik. Orientierungen wider den Zeitgeist, Berlin 1998, S. 101-132.

"Das dezentrale Unternehmen als imaginäre Institution". In: Soziale Welt, Jg. 48 (1997), Heft 2, S. 207-224.

"Continuity and Change in the 'German Model' of Industrial Relations". In: Locke, Richard / Kochan, Thomas / Piore, Michael (eds.): Employ­ment Relations in a Changing World Economy, Cambridge/London 1995, S. 231-262 (mit Martin Baethge).

"Computerisierung technisch-geistiger Arbeit. Ein Beitrag zur Debatte um Formen und Folgen gegenwärtiger Rationalisierung". In: Becken­bach, Niels / van Treeck, Werner (Hg.): Umbrüche gesellschaftlicher Arbeit, Soziale Welt Sonderband 9, Göttingen 1994, S. 161-182  (mit Fred Manske und Otfried Mickler).

"Rationalisierung und Partizipation". In: Leviathan, 22. Jg. (1994), Heft 2, S. 243-259.

"Neue Produktionstechniken und Arbeitsorganisation". In: Soziale Welt, Heft 2/1987, S. 181-196 (mit Hartmut Hirsch-Kreinsen).

Editionsprojekt

Zusammen mit Michael Halfbrodt arbeite ich an der Herausgabe der auf sechs bis sieben Bände angelegten "Ausgewählten Schriften" von Cornelius Castoriadis. Fünf Bände sind seit 2006 im Verlag Edition AV (Lich) bereits erschienen. Nähere Informationen zu diesem Projekt und seinem Kontext finden sich hier.

Biographisches

  • 1959 in Erbach/Odenwald geboren
  • 1978-1984 Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Universität Frankfurt am Main und an der TH Darmstadt, Abschluss: Diplom-Soziologe
  • 1985-1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SOFI
  • 1992 Promotion zum Dr. phil. an der TH Darmstadt
  • 1992-1998 Wissenschaftlicher Assistent an der Gesamthochschule/Universität Kassel
  • 1999 Habilitation für das Fachgebiet Soziologie an der Universität Kassel
  • 2000- Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SOFI
  • 2001-2003 Vertretung einer Professur für Soziologie an der Universität Heidelberg
  • 2002-2005 Koordination (mit Nicole Mayer-Ahuja) des BMBF-Forschungsnetzwerkes "Grenzen der Entgrenzung von Arbeit" und Durchführung des SOFI-Teilprojektes „Arbeitsorganisatorische Varian­ten von Autonomie und Bindung bei Wissensarbeit“.
  • 2007/08 Vertretung einer Professur für Soziologie an der Universität Duisburg/Essen