Aktuellmeldungen

Mit Blick auf die Demonstrationen für Demokratie spricht er in einem aktuellen Interview über gesellschaftlichen Zusammenhalt, Aktive vor Ort und Zusammenhaltsforschung im ländlichen Raum.

Dabei weist Berthold Vogel u. a. auf drei wichtige Aspekte hin: Erstens müssten demokratische Netzwerke, die Kooperation vor Ort, gestärkt werden. Zweitens gelte es, die politische Bildungsarbeit zu stärken, d.h. eine demokratische Kultur zu entwickeln, die widerstandsfähig gegen extremistische Anfeindungen ist. Zudem dürften in diesem Zusammenhang diejenigen, die sich wie Kommunalpolitiker:innen für die Demokratie engagieren, nicht zum Freiwild für Extremisten werden. Hier müsse der Rechtsstaat wehrhaft sein. Der dritte Punkt betrifft die Wirtschaft vor Ort: Hier seien die Unternehmen einzubinden, da Betriebe wichtige Lern- und Erfahrungsorte seien.

 

Das Interview mit Jutta Roitsch ist bei „bruchstücke“ – dem Blog für konstruktive Radikalität nachzulesen: [LINK]