Aktuellmeldungen

Auf Grundlage einer Förderempfehlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurden neun Konsortien zur Förderung der zukünftigen Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ausgewählt, darunter auch das vom RatSWD initiierte Konsortium für die Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften (KonsortSWD), an dem das am SOFI angesiedelte Forschungsdatenzentrum eLabour (FDZ) beteiligt ist.

Damit erhält das Zentrum eLabour für qualitative arbeitssoziologische Forschungsdaten (www.elabour.de) ausgezeichnete Bedingungen, um sich nachhaltig als Teil der nationalen Forschungsinfrastruktur zu etablieren.

Das FDZ eLabour e.V. ist eine gemeinsame Einrichtung der drei Göttinger Partner SOFI Göttingen, Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) und die SUB Göttingen, mit dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München, dem L3S Hannover, dem Institut für Soziologie der Uni Jena und dem FDZ-BO am DIW Berlin. Prof. Nicole Mayer-Ahuja leitet das Zentrum mit Geschäftsstelle am SOFI Göttingen.

Nähere Informationen finden Sie hier: [Link]