Sie sind hier:  SOFI Göttingen > Personen > Bettina Kohlrausch

Dr. Bettina Kohlrausch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
an der Georg-August-Universität
Friedländer Weg 31
37085 Göttingen

Tel. +49 (0) 551-52205-49
Fax +49 (0) 551-52205-88
Email: bettina.kohlrausch(at)sofi.uni-goettingen.de

 

Kurzlebenslauf

  • 1995 – 2001: Studium der Soziologie an der Universität Bonn (Nebenfächer: Neuere Geschichte und Politikwissenschaften)
  • 2001 – 2007: Promotionsstipendiatin an der Graduate School of Social Sciences der Universität Bremen mit abschließender
  • 2007 Promotion zum Thema ‚A Ticket to Work? Labour Markets and Life Courses: Policies for the Young Unemployed in Britain and Germany bei Ansgar Weymann, Hilke Brockmann und Stefan Leibfried
  • Seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen
  • Sommersemster 2012 Verwaltung der W3-Professur für „Bildungssoziologie“ an der Leibniz Universität Hannover

>> Lebenslauf als PDF

Auslandsaufenthalte

  • 01/2011 - 07/2011 Guest Fellow am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz
  • 06/2007 – 09/2001 PostDoc an der London School of Economics (Center for Economic Performance)
  • 02/ 03 2005 Forschungsaufenthalt an der London School of Economics

Stipendien

  • sechsmonatiges Post-Doc. Stipendium des DAAD (nicht angetreten)
  • dreijähriges Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ausgewählte Veröffentlichungen

Monographien

  •  (2009) A Ticket to Work? Policies for the Young Unemployed in Britain and Germany. Frankfurt, New York. Campus.>>mehr

Buchbeiträge, Zeitschriftenartikel und Arbeitspapiere

  • Bettina Kohlrausch (2014): "Das Verhältnis von Bildungs- und Sozialpolitik im investiven Sozialstaat" In: Ullrich Bauer, Helmut Bremer, Rolf Dobischat, Günter Kutscha (Hrsg.): Bildungsexpansion und Bildungsnotstand. Springer VS, Wiesbaden, S. 89-105.
  • Bettina Kohlrausch, Anika Rasner (2014): Workplace training in Germany and its impact on subjective job security: Short- or long-term returns? In: Journal of European Social Policy 24: 337-350
  • (2014): Bessere Chancen am Ausbildungsmarkt durch Förderung der Berufsorientierung? Erkenntnisse aus der Evaluation von BA-Projekten in Niedersachsen. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis – BWP, Heft 1, S. 25–29. (zusammen mit Meike Baas, Heike Solga)
  • (2013): Der mitbestimmte Erwerbsverlauf – vom individuellen Risiko zur kollektiven Neuordnung der Arbeit: Thesen zur Diskussion. In. Denkwerk Demokratie (Hsg.): Roadmaps 2020. Wege zu mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Demokratie. Frankfurt/Main (Campus), S. 247-256. (zusammen mit Claudia Bogedan, Tanja Smolenski)
  • (2013): Betriebliche Gatekeepingprozesse: Wie Rekrutierungsprozesse und Einstellungsentscheidungen von Betrieben strukturiert sind. In: Maier, Maja S; Vogel, Thomas (Hrsg.) Übergänge in eine neue Arbeitswelt. Blinde Flecke der Debatte zum Übergangssystem Schule-Berufe. Wiesbaden (Springer VS), S. 225-244.
  • (2012) How Low-achieving German Youth Beat the Odds and Gain Access to Vocational Training--Insights from Within-Group Variation. In: European Sociological Review, 2012; doi: 10.1093/esr/jcs083. (zusammen mit Heike Solga) >> Onlinepublikation
  • (2012) Übergänge in die Ausbildung: Welche Rolle spielt die Ausbildungsreife? In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Band 15, Heft 4 (2012), S. 753-773 (zusammen mit Heike Solga). >> Abstract
  • (2012) „Betriebe als Gatekeeper.“ Zeitschrift für Sozialen Fortschritt, Jg. 61, Heft 10, S. 257-264
  • (2012) „Kleben bleiben? Der Übergang von Hauptschüler/innen in eine berufliche Ausbildung.“ Zeitschrift für Sozialen Fortschritt, Jg. 61, Heft 10, (zusammen mit Meike Baas, Jörg Eulenberger, Boris Geier, Tilly Lex und Maria Richter), S. 247-257  

Veröffentliche (begutachtete) Forschungsberichte

  • Übergangschancen benachteiligter Hauptschülerinnen und Hauptschüler . Evaluation der Projekte "Abschlussquote erhöhen - Berufsfähigkeit steigern 2" und "Vertiefte Berufsorientierung und Praxisbegleitung". IAB-Forschungsbericht, Nürnberg (zusammen mit Heike Solga und Meike Baas).
  • Evaluation des Projektes ‘Abschlussquote erhöhen – Berufsfähigkeit steigern’. Nürnberg. IAB Forschungsbericht , Nürnberg (zusammen mit Heike Solga, Claudia Kretschmann und Sabine Fromm).

>> Publikationsliste als PDF