Projektinhalt

GenDis erforscht die sozialen Lage, die berufliche Mobilität und die Berufsmotivation von Dienstleistungsbeschäftigten, die öffentliche Güter herstellen. Ein besonderes Augenmerk legt die Untersuchung auf Berufe, in denen Widersprüche zwischen Gemeinwohlrelevanz und Arbeitsbedingungen alltäglich sind, bzw. in denen Personalengpässe prognostiziert werden. Das Projekt zielt darauf, herauszufinden, unter welchen Bedingungen Personen im Erwerbsalter auch in Zukunft bereit sind, sich beruflich für gesellschaftlich notwendigen Dienstleistungen (u.a. Gesundheit, Sicherheit, Bildung) zu engagieren.

Das SOFI leitet das Projekt, wertet Survey- und Prozessdaten aus und führt qualitative Analysen durch. Wissenschaftliche Kooperationspartner im Projekt sind die GWS (Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung GmbH) und das BIBB  (Bundesinstitut für Berufsbildung).